Niedersächsische Bibliothek des Jahres 2001

Der erste „Bibliothekspreis Niedersachsen“ der VGH-Stiftung geht nach Nordhorn.


Unter insgesamt 64 Einsendungen ging der Preis an die „EUREGIO-Bücherei“, die Stadt- und Kreisbücherei in Nordhorn (heute Stadtbibliothek Nordhorn). Der Preis wurde von der VGH-Stiftung gemeinsam mit dem Landesverband Niedersachsen im deutschen Bibliotheksverband e.V. in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt. Er ist mit 10.000 EURO dotiert.

Hannover, 07.11.2001 - Der erste „Bibliothekspreis Niedersachsen“ der VGH-Stiftung ist vergeben. Unter insgesamt 64 Einsendungen ging der Preis an die „EUREGIO-Bücherei“, die Stadt- und Kreisbücherei in Nordhorn. Der Preis wurde von der VGH-Stiftung gemeinsam mit dem Landesverband Niedersachsen im deutschen Bibliotheksverband e.V. in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt. Er ist mit 10.000 EURO dotiert.

Mit der Auszeichnung würdigte die siebenköpfige Jury die vorbildliche, innovative und auf einem breiten Fundament stehende Arbeit der Bibliothek, die sie insbesondere im Bereich der Kulturvermittlung leistet. Anerkannt wurde auch die lange Bibliothekstradition der seit 128 Jahren bestehenden Nordhorner Bücherei, die sich zu einem benutzerfreundlichen, modernen Medien- und Informationszentrum entwickelt hat. Der Preis soll am 19. Dezember in der EUREGIO-Bücherei Nordhorn verliehen werden.

Belobigungen sprach die Jury der Stadt- und Hochschulbibliothek Lingen, der Stadtbibliothek Salzgitter und der „Bibliothek am Meer“ in Bad Zwischenahn aus.

Den mit 3.000 EURO dotierten „Sonderpreis für Kleine Bibliotheken im ländlichen Raum“ erhielt die Schul- und Samtgemeindebücherei Tarmstedt für ihr vorbildliches Engagement.

Der Bibliothekspreis Niedersachsen der VGH-Stiftung, mit dem vor allem die Kultur- und Breitenarbeit von Büchereien gefördert werden soll, ist der am höchsten dotierte Preis seiner Art auf Länderebene. Mit diesem Preis setzt die VGH-Stiftung einen wichtigen Akzent. Die Würdigung von Institutionen, die sich um die Vermittlung von Werten gerade auch an Kinder und Jugendliche bemühen, bildet einen Schwerpunkt der im Jahr 2000 gegründeten Stiftung.