Förderung der Lesekompetenz


Die Stadtbibliothek Nordhorn beteiligt sich mit verschiedenen Angeboten aktiv an der Förderung der Lesekompetenz. Dazu gehört unter anderem die Bereitstellung von Bücherkisten sowie die Vorleseaktion durch Lesepaten. Ebenso können nach Vereinbarung Büchereiführungen durchgeführt werden. Der umfangreiche Bestand der Stadtbibliothek enthält unter anderem auch eine Reihe von Bilderbuchkinos, die regulär entliehen werden können. Darüber hinaus finden regelmäßig Lesungen und Veranstaltungen speziell für Kinder statt, die Lust aufs Lesen wecken. So sind der jährliche Vorlesewettbewerb für Grundschulen ("Lese-Regatta"), der Welttag des Buches am 23. April sowie die alle zwei Jahre stattfindende deutsch-niederländische Kinderbuchwoche willkommene Anlässe, um Schriftsteller in die Region einzuladen. Besonders empfehlenswerte Bücher sind im Katalog der Stadtbibliothek als sogenannte Antolin-Titel gekennzeichnet.

 

Die einzelnen Angebote im Überblick:


Bücherkisten und Medienboxen zu den verschiedensten Themen

Egal ob es im Unterricht um das Thema Dinosaurier oder Zweiter Weltkrieg geht. Die Stadtbibliothek Nordhorn stellt für Unterrichtszwecke Literatur aus ihrem Bestand zur Verfügung. Voraussetzung ist eine reguläre Anmeldung in der Bibliothek. Mit dieser Anmeldung können Sie sich eine kostenlose Bücherkistenkarte ausstellen lassen, die zur 6-wöchigen Ausleihe der Kisten berechtigt. Bücherkisten können auch telefonisch unter 05921/878-453 oder per E-Mail bestellt werden.

Vorleseaktion in der Bibliothek


Im Jahr 2004 fand am 12. November im Rahmen der Initiative "Wir lesen vor – überall & jederzeit" von DIE ZEIT und der Stiftung Lesen mit den Partnern Deutsche Bahn AG und EnBW zum ersten mal ein bundesweiter Vorlesetag statt.Unter dem Motto "Große für Kleine" lasen "Große" - ältere Schüler, Prominente und andere Lesebegeisterte - in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken und Buchhandlungen "Kleinen" aus Ihren Lieblingskinderbüchern vor und gaben so ihre Begeisterung für das Lesen an die Kinder weiter.

An dieser Aktion beteiligte sich auch die Euregio-Bücherei (heute Stadtbibliothek Nordhorn). In Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte und der Buchhandlung Viola Taube wurde hier in Nordhorn eine Vorleseaktion gestartet. Unter der Schirmherrschaft der stellv. Bürgermeisterin Jutta Bonge lasen Prominente Nordhorner aus Kultur und Politik Kindern aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Die Aktion war gedacht als Auftaktveranstaltung für den Einstieg in ein ausgebautes Leseförderungsprojekt seitens der Bücherei und ihrer Kooperationspartner. Erzieherinnen, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Großeltern sind herzlich mit ihren Kindern zu den folgenden Veranstaltungen eingeladen.

Die Vorleseaktion in der Bibliothek geht weiter:

Jeden Freitag 15.00 Uhr Vorlesepaten öffnen ihren Bücherkoffer und lesen den Kleinen spannende Geschichten vor. Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Sportler lesen vor

 

"Das ist aber schön spannend"

Sportler lasen aus Kinderbüchern

2. bundesweiter Vorlesetag


Grafschafter Nachrichten, 19.11.2005 (von Rolf Masselink)

Gespannte Stille herrschte gestern Nachmittag in den gemütlichen Leseecken der Nordhorner Euregio-Bücherei. Kinder im Vor- und Grundschulalter lauschten den Geschichten, die bekannte Nordhorner Sportler aus Kinderbüchern vorlasen. Die Aktion im Rahmen des zweiten bundesweiten Vorlesetages "Große für Kleine" kam gut an.

Nordhorn/RM – Das ist aber schön spannend", tuschelt die sechsjährige Lisa ihrer Freundin zu. Gemeinsam mit knapp 30 weiteren Kindern im Vor- und Grundschulalter lauschen die beiden Mädchen den Abenteuern der "Olchies", vorgetragen von LCN-Topläufer Christoph Domnick. Der Ausflug der kleinen Monster in den Zoo, ihre Erlebnisse mit Gorilla, Gibbon und Panzernashorn sind genau das, was die junge Zuhörerschar fesselt. Gespannt sitzen die Vier- bis Neunjährigen in der Kinderecke der Euregio-Bibliothek. Auch wenn es den einen oder anderen nach einiger Zeit nicht mehr auf dem Sitzkissen hält, bemühen die Kinder sich doch, leise zu sein und möglichst alles mitzukriegen.

Vier Nordhorner Spitzensportler haben an diesem zweiten bundesweiten Vorlesetag in der Euregio-Bücherei die Rolle von Vorlesepaten übernommen: Im Erdgeschoss liest LCN-Lauftalent Christoph Domnick aus dem Buch "Die Olchies". Der Judokämpfer Jonas Focke gibt einige von "Eddies ersten Lügengeschichten" zum besten. Im Obergeschoss lauscht eine andere Kindergruppe den Handballspielern Frank Schumann und Maik Machulla von der HSG Nordhorn. Schumann liest lustige Geschichten aus "Mama Muh und die Krähe" und Machulla macht den Kinder deutlich, was alles passieren kann, wenn "Papa kocht".

Den sportlichen Vorlesern gelingt es gut, die Kinder einzubeziehen in ihre Geschichten. Immer wieder stellen sie Zwischenfragen, zeigen die in den Büchern abgebildeten Zeichnungen und Illustrationen oder kommentieren das gerade Vorgelesene. so vergeht für die Kinder die Zeit im Fluge. Für ihre Aufmerksamkeit werden sie später mit einer Autogrammstunde belohnt. Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung 2005 hat die Euregio-Bibliothek auch mit dem diesjährigen Vorlesetag ihr selbstgestecktes Ziel erreicht. Der Aktionstag "Große für Kleine" – Höhepunkt der bundesweiten Initiative "Wir lesen vor – überall & jederzeit" – war wiederum gut besucht. Einige Besucher mehr wären nach Ansicht der Büchereileitung wohl noch gekommen, wenn es in diesem Jahr nicht zu einem Terminengpass gekommen wäre: Die eingeladenen Kindergärten hatten diesmal fast alle absagen müssen, weil am Freitagnachmittag nur sehr wenig Kinder in der fraglichen Altersgruppe dort betreut werden. Auch war es diesmal aus organisatorischen Gründen nicht möglich gewesen, die Vorlesestunde auf den Vormittag zu legen.

Dennoch sieht die Bücherei sich mit den Vorleseaktionen auf dem richtigen Weg. Mit dem Vorlesetag feiert die Bücherei nämlich zugleich das einjährige Bestehen einer Gruppe ehrenamtlicher "Vorlesepaten". Die von Inge Lange ins Leben gerufene Gruppe liest inzwischen regelmäßig nicht nur in der Bücherei, sondern auch in Altenheimen, Krankenhäusern oder im Sommer im Tierpark. Die Vorlesepaten helfen mit, Kinder möglichst früh an das Lesen heranzuführen und damit der zunehmenden Lesemüdigkeit entgegenzuwirken.

31 Lesefüchse erhalten Diplom

Ausbildung zu Vorlesern für Jüngere


Grafschafter Nachrichten 15.04.2008

Großer Tag für 31 Drittklässler aus Nordhorn: Sie haben mit Erfolg ihre Ausbildung zu Lesefüchsen abgeschlossen und erhielten am Freitag im Beisein von Eltern, Geschwistern und Freunden ihre Diplome in der Euregio-Bücherei. Damit sind inzwischen rund 180 Lesefüsche im Landkreis Grafschaft Bentheim im Einsatz.

Kinder lesen Kindern vor – das ist das Ziel dieser von den GN unterstützten Aktion. Ein weiteres Ziel: Lesespaß bei Kindern zu wecken. Dazu besuchen die Lesefüchse Kindergärten oder untere Schulklassen. Auch lesen sie zum Beispiel regelmäßig freitags von 15 und 16 Uhr in der Euregio-Bücherei vor. Vorher allerdings müssen sie an einer Ausbildung teilnehmen, die die Nordhorner Vorlesepaten übernommen haben. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab.

Und das sind die neuen Lesefüchse: Grundschule Blumensiedlung: Sophie Stichternath, Timon Katzur, Gowan Mohammed, Thalea Bisschop, Jule Juschkat, Mudi Fakih, Jakob Schröder, Manja Groote-Punt, Fabienne Klinner, Kay Röller. (Ausbilder: Heike Koschnicke, Paul Scholand). EMA-Schule: Neele Albes, Kagin Baschir, Rebecca Bensch, Mareike Collet, Sinem Dinarla, Fatmire Etemi, Sarah Krause, Tabatha Müller, Neslihan Yagzi, Carolin Arink (Ausbilderin: Petra Daniels). Grundschule Blanke: Fabienne Deelen, Kristina Gergert, Marc-Pascal Lelonek, Celina Jankowsky, Luca Navaro, Zeinab Wazni, Jana Bielke, Alina Elferink, Jonas Hemme, Erik Landman, Chantal Ribeiro (Ausbilderin: P, Daniels).

Marianne Begemann

Klassenführungen in der Bibliothek


Jedes Kind sollte lesen lernen. Dazu gehört auch, den Umgang mit der Bibliothek zu verstehen. Gerne können Sie dazu mit Ihrer Schulklasse oder Kindergartengruppe nach Absprache in die Stadtbibliothek Nordhorn kommen. Das geschulte Kollegium zeigt den Kindern, wo sie was finden, wie der Bestandskatalog zu benutzen ist und welche Schätze die Bibliothek für Kinder und Jugendliche bereit hält. Eine Terminvereinbarung ist bei folgenden Kolleginnen möglich:

- Beate Chur, Fon 05921/878-461
- Birgit Schomakers, Fon 05921/878-456
- Birgit Schwenkenberg, Fon 05921/878-460
- Astrid Hille für die Bücherei Blanke, Fon 05921/878-455 oder 05921/4854

Bilderbuchkinos


Bilderbücher auf der großen Leinwand. Dies spricht vor allem die Kleinen unter den Bücherfans an. Die Stadtbibliothek Nordhorn bietet eine reiche Anzahl von Bilderbüchern, die Bild für Bild als Dia auf eine Leinwand projiziert werden können. Ausgestattet mit pädagogischen Hinweisen und Tipps zum Vortragen, runden diese Hilfsmittel das Angebot zur Leseförderung ab.

Antolin-Titel


Unter den sogenannten Antolin-Büchern finden Sie ausgewählte Buchtipps für die Klassen 1 bis 6 sowie für Jugendliche. Alle Antolin-Titel sind in der Bibliothek extra gekennzeichnet. Im Katalog der Stadtbibliothek können Sie diese Buchempfehlungen im Schlagwortregister recherchieren. Bitte fragen Sie hierzu einfach in der Bibliothek an der Information. Nähere Informationen zu den Antolin-Büchern sind auch im Internet an dieser Stelle zu finden.